Euphorik AW2013 Preview - New century ARMOUR

One of my ones to watch, Euphorik excels in classic tailoring with a modern twist, beautiful fabrics and a classic fluid line.

I was so terribly excited to catch their preview at The Gallery at Wolf & Badger, Dover Street over London Collections: Men, and we were treated to a live set by the Daytona Lights.

I caught up with one half of Euphorik, Alexander Leimbach for a quick interview:

1. Your collection takes inspiration from Robin Hood. Why does this medieval story inspire you?

It inspired us because it is a story that could easily be told in a contemporary context. We believe that clothing represents a modern man’s armour, with which he protects himself from the outside world and at the same time expresses status, attitude or beliefs.

2. I know each piece revolves around a character. Can you go through it briefly?

The red silk velvet blazer represents the robe of a king and exudes his status. The silk-lurex T-shirt is his chainmail. The long, hooded, black cashmere coat represents a dark knight, while the metallic grey suit mirrors the steel plated armour of a knight. The long, hooded black top represents the robe of a monk and the more casual, rifle green hoodie with attached scarf is inspired by Robert Locksley.

3. The velvet in the nobleman's red jacket is very soft and has a total vintage essence. What is the fabric? Is it something from your YSL days? I am sure my mother had one of their cocktail dresses that had  the same feel.

The fabric is silk velvet. We chose it because of its fluidity, softness and luxurious feel. We hadn’t thought of it because of a particular dress or piece of clothing we had seen in the past. It just came quite naturally to us when we thought of designing a contemporary blazer representing a king’s robe in a medieval story. For us, there was no better fabric to use for this particular piece.

4. The deep blue shirt with black collar is a repeated favourite style. Is there another piece in the collection that represents Euphorik?

The more casual grey suit with the attached hood on the blazer.

5. What are your plans for 2013?

Working on our new collection and of course taking part in LC:M in the summer.

6. Do you think accessories will be introduced into the Euphorik label?  The first collection was shot with some pieces.

We are definitely thinking about introducing accessories in the future to complete the Euphorik look. The mask in our first collection was only made and used for the look book and campaign, as it supported the message of anonymity in our first collection.

Top photograph by Nyla Sammons, following photographs by Sam Atkinson

Euphorik ist einer meiner ‘Ones to watch’ – sie perfektionieren klassiche Schneiderei mit einen modernen Pfiff und einer fliessend klassiche Linie.

Ich war so unheimlich aufgeregt bei der Gallery Wolf&Badger Preview, im Dover Street über den London Collections: Men, dabei zu sein. Und wir hatten sogar auch das Vergnügen die Daytona Lights dort live zu gesehen.

Ich habe mir Alexander Leimbach, eine Hälfte von Euphorik, für einen kurzen Interview geschnappt:

1. Eure Kollektion wurde von Robin Hood inspiriert. Wieso inspiriert euch diese mitteralterliche Geschichte?

Die Geschichte hat uns deshalb inspiriert, weil es im Rahmen von heute erzählt werden kann. Wir glauben, dass die Kleidung vom heutigen Mann seine Rüstung darstellt. So schützt er sich von der Welt und zur gleichen Zeit kann er sein Rang, seine Meinung, oder seine Einstellung zeigen.

2.Jedes Stück handelt sich um ein Charakter der Geschichte. Kannst du ein bisschen darüber erzählen?

Der rote Blazer aus Samt und Seide stellt die Robe des Königs dar, und zeigt seinen Rang. Das Seiden-Lurex T-Shirt ist seine Kettenrüstung. Der lange, Kapuzen-Mantel aus Kaschmere stellt ein dunkler Ritter dar, wärend der Metall-graue Anzug die Stahlrüstung eines Ritters darstellt. Der lange, Kapuzen-Top stellt die Robe eines Mönchs dar, und der entspanntere Gewehr-grüne Hoodie mit Schal wurde von Robert Locksley inspiriert.

3.Der rote Adel-Mantel ist wirklich weich und hat einen Vintage Gefühl. Was für ein Stoff ist es? Etwas von deiner YSL Zeit? Ich bin mir sicher meine Mutter hatte ein Cocktailkleid von YSL, was sich ebenso anfühlte.

Der Stoff ist Seidensamt. Wir haben es für die fliessende Qualität, Geschmeidigkeit und Luxusgefühl ausgesucht. Wir hatten es nicht deshalb ausgesucht, weil wir es schon einmal gesehen haben. Es kam ganz einfach, als wir darüber nachgedacht haben ein moderner Blazer zu entwerfen, was ein Königsrobe in einer mitteralterlichen Geschichte representieren sollte. Für uns war es einfach das Beste für dieses Stück.

4.Das dunkelblaue Hemd mit schwarzem Kragen ist ein wiederholter Favorit, gibt es ein anderes Stück in der Kollektion, das Euphorik darstellt?

Der lockere, graue Anzug mit befestigter Kapuze auf dem Blazer.

5.Was habt ihr in 2013 vor?

Wir arbeiten an unsere neue Kollektion, und natürlich nehmen wir am LC:M im Sommer teil.

6.Was ist mit Accessoires für Euphorik? Die erste Kollektion wurde mit Accessoires aufgenommen.

Ja, wir denken auf jeden Fall darüber nach in der Zukunft Accessoires einzuführen, für den kompletten Euphorik Look Die Maske in unserer ersten Kollektion wurde nur für den Look Book und die Kampagne hergestellt; es zeigte die Anonymität unserer ersten Kollektion.